Zunächst fand ein klasseninterner Vorentscheid statt. In jeder Klasse konnten sich Kinder freiwillig zur Teilnahme melden und eine selbstgewählte, geübte Textstelle aus einem Buch vor der Klasse vorlesen. Die Mitschüler sowie Klassenlehrer oder -lehrerin bewerteten die Leistung nach vorgegebenen Kriterien wie Betonung, Lesefluss etc. Alle Kinder, die vor der Klasse vorgelesen hatten, bekamen eine Teilnehmerurkunde und die zwei Besten jeder Klasse schafften es in die zweite Runde. Dort gab es am 3.6. für die Klassenstufe 1/2 und 3/4 jeweils einen vorgegebenen, ungeübten Text, den die Kindern einzeln einer Jury vorlesen sollten. Die Jury bestand aus Dirk Schütte (Hausmeister), Petra Wirth (Sekretärin), Halina Sikora (Schulverwaltungsangestellte) und Michael Sacher (Buchhändler bei Hornung). Bewertet wurde die Leseleistung nach den selben Kriterien wie schon beim Vorentscheid. Die Siegerehrung fand im Lesedschungel statt. In der Klassenstufe 1/2 gewannen Ben (1. Platz / Pinguinklasse), Franz (2. Platz / Pinguinklasse) und Emma (3. Platz / Elefantenklasse). In der Klassenstufe 3/4 gewannen Jonas (1. Platz / 4a), Karlotta (2. Platz / 3b) und Jonah (3. Platz / 4a). Die Gewinner konnten sich über Gutscheine freuen, die sie bei Hornung gegen neuen Lesestoff eintauschen können.

Quelle: Hellweger Anzeiger, 04.06.2019

Schreibe einen Kommentar