„Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.“
(Francois Rabelais, 1494-1553)

Unser Leitspruch ist uns Anliegen und Verpflichtung zugleich.
Wir geben den Kindern Raum und Möglichkeit sich zu entwickeln und Erfahrungen zu sammeln.
Wir nehmen die Kinder mit ihren ureigensten
Bedürfnissen ernst, stärken ihre individuellen Fähigkeiten und schenken ihnen die notwendige Aufmerksamkeit.
Die Wahrung der Rechte des Kindes ist dabei die Grundlage unseres pädagogischen Handelns.
Unsere Einrichtungen sind Orte für Kinder und Familien und bieten Raum für
Begegnung, Austausch, Bildung und Beratung.

Das Team

Das Team setzt sich aus sieben KollegInnen, mit jeweils unterschiedlichen Qualifikationen, zusammen. Es besteht aus Sozialpädagogen, Erziehern, päd. Fachkräften und einer Hauswirtschaftspflegehelferin. Auf Grund der guten Anzahl an MitarbeiterInnen unterstützt durch unsere Inklusionsfachkräfte, ist es uns möglich, die Kinder in ihren Gruppen z. B. bei den Hausaufgaben gut zu unterstützen und zu fördern. Bei den verschiedensten Schwerpunkten der KollegInnen, ist ebenfalls eine gute Grundlage gegeben, ein reichhaltiges, pädagogisch-wertvolles Angebot im Freizeitbereich anzubieten.

 

Was uns wichtig ist

  • Jedes Kind hat Rechte und Pflichten
  • Geregelter Tagesablauf (Rituale)
  • Sozialverhalten innerhalb der Gruppe
  • Schülerbandensitzungen, Mitbestimmung, eigenständiges, verantwortliches Handeln
  • Individuelle Bedürfnisse zulassen, ermöglichen, festigen und fördern
  • Ruhezonen, Freiräume und Spielmöglichkeiten bieten
  • Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens; Spaß und Freude in der Gruppe

OGS der Osterfeldschule

Die OGS der Osterfeldschule ist ausgelegt auf 2 Gruppen für ca. 50 Kinder der 1. bis 4. Klasse. In Zeiten von Corona ist die OGS neu strukturiert worden, um den Hygienestandards gerecht zu werden. Wir betreuen zurzeit in 4 Gruppen, hauptsächlich klassenweise voneinander getrennt.

Je nach Unterrichtsende treffen die ersten Kinder täglich ab 11:30 Uhr ein und beginnen meistens mit einem Freispiel oder einem kleinen Freizeitangebot. Um 12:30 Uhr gibt es für die jüngeren Kinder Mittagessen, die Größeren Essen um 13:15 Uhr.
Anschließend werden gemeinsam die Hausaufgaben erledigt. Hier gibt es sogenannte Lehrerstunden, bei denen einzelne Lehrer bei den Aufgaben unterstützen.

Am Nachmittag können die Kinder wählen, ob sie sich dem Spiel auf dem Bauteppich hingeben, Gesellschaftsspiele spielen oder kreativ werden wollen. Jede Gruppe hat eine Möglichkeit sich bei einem Buch, einer CD oder auch beim Vorlesen zurückzuziehen und zu entspannen. Des Weiteren können sie sich auch für das Tagesangebot des Rahmenplans entscheiden.

Als neuestes Mitglied in unserem OGS Team begrüßen wir in Zukunft unseren Schulhund Molly. Molly wird mit Frau Beubler einmal pro Woche jede Gruppe besuchen und zu verschiedenen Mitmachangeboten einladen.

Freitags ist in der OGS hausaufgabenfrei, stattdessen gibt es innerhalb der Gruppen die „Bandensitzung“.  Hier haben die Kinder die Möglichkeit zur Mitbestimmung, ihre jeweilige Stimmung auszudrücken und aus dem Alltag zu berichten. Gemeinsam entwickeln wir Projekte und finden Lösungen bei Unstimmigkeiten.

Zusätzliche Angebote sind unter anderem: Übernachtungen bzw. Lesenacht mit Spielen, Elternhelferaktionen mit anschließendem Grillen, gemeinsame Tagesausflüge. (Hier suchen wir noch nach Corona konformen Möglichkeiten.)

Das Mittagessen

Das Mittagessen nimmt jede Gruppe für sich in ihrem Raum ein. Die Kinder bekommen von uns ihr Essen Corona bedingt angerichtet, dabei entscheiden die Kinder, was und wie viel sie essen möchten. Um eine gute Auswahl an Speisen anbieten zu können, bestimmen die Kinder in einer Abstimmung mit verschiedenen Smileys, wie das Essen geschmeckt hat. Der Caterer bekommt eine direkte Rückmeldung der Kinder zu seinem Essen.
Mittagessen (aktueller Speiseplan) – Osterfeldschule Unna (osterfeldschule-unna.de)

Die Hausaufgaben

Die Hausaufgaben erledigen die Kinder eigenständig in ihrer Gruppe. Sie werden dabei vom Gruppenteam unterstützt, bzw. auch von einem Lehrer begleitet. Sie können selbstständig arbeiten und sich gleichzeitig aber auch Hilfestellung holen. Hier unterstützen sich die Kinder gegenseitig oder sprechen direkt eine MitarbeiterIn an. Erledigte Aufgaben werden grundsätzlich auf Vollständigkeit, nicht aber auf Richtigkeit überprüft.
Hausaufgabenkonzept – Osterfeldschule Unna (osterfeldschule-unna.de)